Natur, Genuss und Kultur -
inmitten des Fränkischen Weinlandes
Logo: Facebook
Logo: Dorfschätze
Natur, Genuss und Kultur -
inmitten des Fränkischen Weinlandes
Logo: Dorfschätze

Natur & Kultur in Schwarzach a. Main

Mainschleifen-Freizeitlinien Shuttle & VGN-Express!

Mainschleifen-Express

Pfingsten als Saisonstart geplant
Corona gibt den Takt vor: Die drei Freitzeitbuslinien im Fränkischen Weinland gehen Corona bedingt etwas später on tour


Volkach. Die drei Freizeitbuslinien im Fränkischen Weinland mit VGN-Anschluss „Mainschleifen-Express – Linie 107“, „Bocksbeutel-Express – Linie 109“ und der „Dorfschätze-Express – Linie 108“ starten voraussichtlich rechtzeitig zum Pfingstfest am Samstag, 22. Mai, in die Saison. Grund für den späteren Saisonstart (normalerweise verkehren die Linien zwischen dem 1. Mai und 1. November eines Jahres) ist die aktuelle Lage der Corona-Pandemie. Die Verantwortlichen der drei Linien haben sich entschlossen nicht vor Pfingstsamstag „on tour“ zu gehen. Marco Maiberger, Leiter der Touristinformation Volkacher Mainschleife, erläutert, dass man sich untereinander abgestimmt habe und als Start den Pfingstsamstag, 22. Mai 2021, favorisiere. „Allerdings hängt auch dieser Termin von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie bzw. den rechtlichen Vorgaben ab.“

Der Mainschleifen-Express (Linie 107) sorgt für den Lückenschluss zwischen dem Bahnhof Kitzingen und Dettelbach sowie der Volkacher Mainschleife – und zwar immer samstags, sonntags und feiertags. Wer ein gültiges VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg) -Ticket besitzt, fährt kostenlos im Mainschleifen-Express ebenso wie in den beiden anderen Freizeitbuslinien 108 und 109. Einer Wandertour, einem Kanuausflug oder einem Weinfest- und Heckenwirtschaftsbesuch, sobald diese wieder möglich sind, steht damit nichts im Weg. Die Orte Dettelbach, Schwarzenau, Stadtschwarzach, Münsterschwarzach, Sommerach, Nordheim und Volkach machen beim Mainschleifen-Express gemeinsame Sache.

Der Dorfschätze-Express (Linie 108) lädt zu einem Ausflug in die wunderschöne Dorfschätze-Landschaft ein. Samstags, sonn- und feiertags bringt er die Gäste zu einer Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Wanderausgangspunkten und Einkehrmöglichkeiten. Beginnend am Bahnhof in Iphofen fährt der Express über Rödelsee, Wiesenbronn, Castell, Rüdenhausen, Abtswind und Wiesentheid nach Prichsenstadt und zurück. Man kann auf den Spuren von Balthasar Neumann und Tilmann Riemenschneider wandeln, Kunstwerke heimischer Künstler bestaunen, auf den Wanderrouten den sog. „TraumRunden“ besondere Wege gehen, unvergessliche Ausblicke vom Rand des Steigerwaldes auf die Wiesen und Weinberge genießen oder ein Kräutermuseum besuchen.

Der Bocksbeutel—Express (Linie 109), der zwischen den Bahnhöfen Iphofen und Uffenheim durch die Weinparadiesorte Nenzenheim, Hüttenheim, Seinsheim, Bullenheim, Ippesheim, Reusch und Weigenheim pendelt, zählt seit über 20 Jahren zu den sehr beliebten Freizeitbuslinien im VGN. Die Haltestelle Schloss Frankenberg ist dabei ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen in einer abwechslungsreichen Landschaft mit grandiosen Weitblicken. Sobald es rechtlich wieder zulässig ist, wird die Gastronomie im Amtshaus für Wanderer ebenso wieder öffnen wie die zahlreichen Heckenwirtschaften und die Weinparadiesscheune Bullenheim.


Weitere und tagesaktuelle Informationen hinsichtlich der Freizeitbuslinien gibt es auf den jeweiligen Orts-Homepages oder direkt unter www.vgn.de.

 

Mainschleifen-Shuttle

Mainschleifen-Shuttle ist in die Saison 2021 gestartet

Bis auf weiteres gilt FFP2-Maskenpflicht in den Linien 105 und 106

Volkach. Seit dem 3. Juni ist die Freizeitbuslinie „Mainschleifen-Shuttle“ wieder „on tour“. Grund für den späteren Saisonstart ist auch in diesem Jahr wieder die Corona-Pandemie. Bis Oktober ist das Shuttle mit den Linien 105 und 106 wieder zwischen der Mainschleife und dem Steigerwald unterwegs. Bis in den Oktober verbindet das Mainschleifen-Shuttle an Freitagen, Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen 24 Orte. 

Zwischen Mainschleife und Steigerwald

Die Strecke verläuft zwischen der Mainschleife und dem Steigerwald über drei Landkreisgrenzen hinweg. Zehn Gemeinden sind beteiligt: Dabei setzen auch heuer wieder Volkach, Nordheim a. Main, Sommerach, Schwarzach, Eisenheim, Wipfeld, Kolitzheim, Frankenwinheim, Dingolshausen und Gerolzhofen zur Mobilität der einheimischen Bevölkerung und Gäste auf die bewährte touristische Freizeitbuslinie. 

Die beiden Buslinien verkehren parallel zueinander. Die Mainschleife-Shuttle Linie 105 bedient die Gemeinden Volkach (mit Astheim, Escherndorf), Ober- und Untereisenheim, Wipfeld, Nordheim, Sommerach und Münsterschwarzach. Die Linie 106 verbindet Volkach (mit Fahr, Gaibach, Obervolkach, Krautheim) mit Kolitzheim mit all seinen Ortsteilen, Frankenwinheim, Gerolzhofen und Dingolshausen. Die Busse fahren ihre jeweilige Tour immer im Kreis und treffen zeitgleich zum Umstieg in Volkach am Bahnhof ein. Busnutzer können somit ohne Probleme vom Steigerwald an die Mainschleife und umgekehrt ohne eigenes Auto fahren.

Die Fahrpreise 2021 im Überblick

Tageskarte solo = 4,00 €, Tageskarte Plus = 8 € (2 Erwachsene / 4 Kinder), Einzelfahrtkarte = 2,60 €, Kinderfahrkarte (unter 15 Jahren) = 1,30 €. Tickets sind jeweils im Bus beim Fahrer erhältlich. Der Fahrplan steht im Internet unter www.volkach.de zum Herunterladen bereit. Weitere Informationen bietet die Broschüre „Mainschleife mobil“, die kostenfrei bei allen beteiligten Gemeinden und bei der Touristinformation Volkacher Mainschleife (Marktplatz 1 / Volkach) ausliegt. Telefonisch Auskünfte unter 09381 / 401 12.

Mainschleifen-Shuttle-Tour mit Gästeführer auf der Linie 106

Die Mainschleifen-Shuttle-Tour kann man seit einigen Jahren zu bestimmten Zeiten auf der Linie 105 mit einem Gästeführer an Bord auch als Rundfahrt erleben, um die Region besser kennenzulernen. Seit der vergangenen Saison steigt auch auf der Linie 106 samstags nachmittags ein Gästeführer zu und bringt die Tour von der Mainschleife zum Steigerwald den Gästen näher. So funktioniert es: Einfach Einsteigen, Platz nehmen, Ticket im Bus lösen und 110 Minuten (Linie 105) bzw. 90 Minuten (Linie 106) lang die Rundfahrt mit Erklärungen eines Gästeführers genießen.

Mainschleifen-Shuttle-Tour mit einem Gästeführer auf der Linie 105
ab Bahnhof Volkach
samstags um 13.55 Uhr (Juli - Oktober)
sonntags um 12.40 Uhr (Juli & September - Oktober)

Mainschleifen-Shuttle-Tour mit einem Gästeführer auf der Linie 106
ab Bahnhof Volkach
samstags um 15.45 Uhr (Juli - Oktober)

Es wird darauf hingewiesen, dass bis auf weiteres auch in den Freizeitbuslinien die für den ÖPNV festgelegten Sicherheitsvorkehrungen wie beispielsweise das Tragen einer FFP2-Maske gelten.

Tagesaktuelle Informationen zu den Saison-Terminen sowie auch kurzfristige Fahrplan-Änderungen erfährt man über die Homepage www.volkach.de .

Benediktinerabtei Münsterschwarzach

Kultureller Mittelpunkt und touristischer Anziehungspunkt ist die über Bayerns Grenzen hinaus bekannte Benediktinerabtei in Münsterschwarzach, deren Anfänge bis in die zweite Hälfte des 8. Jahrhunderts zurückreichen. Der mächtige Muschelkalkbau der neuen Abteikirche, erbaut 1935 bis 1938, überragt mit seinen vier wuchtigen Türmen als Wahrzeichen Schwarzachs weithin sichtbar das Maintal.

Weitere Informationen unter www.abtei-muensterschwarzach.de

Gastgeber Schwarzach a. Main

Ob als Gast im Kloster, Fernradler auf einer der beliebtesten Strecken Deutschlands oder Urlauber in WeinFranken - Schwarzach a. Main heißt Sie willkommen.

Besuchen Sie unsere Mainwellen und sammeln Sie bleibende AugenBlicke Ihrer MainZeit.
Mainfränkisch geht auch international!

Flyer (PDF - 3,6 MB)

Kultur - Bildung - Wandern

Ausflüge im Weinlandkreis

Ausgangsort für Tagesreisen bieten wir Urlaubern, die den Zauber und die Schönheiten des Frankenlandes kennenlernen und erkunden wollen.

Schwarzach a. Main bietet sich auf Grund seiner guten Verkehrsverbindungen als Ausgangsort für Tagesreisen zu bekannten Städten und Landschaften Frankens an: In die Rhön mit dem Weltbad Kissingen, durch den Steigerwald in die alte Bischofsstadt Bamberg, zu den Tropfsteinhöhlen der Fränkischen Schweiz, in die alte Reichsstadt Nürnberg mit Burg und historischem Stadtkern, in die mittelalterliche Stadt Rothenburg, in den Spessart zum Schloß Mespelbrunn oder in die nur 25 km entfernte Bischofsstadt Würzburg, das Herz Mainfrankens, wo der berühmte Barockbaumeister Balthasar Neumann die Würzburger Residenz schuf, wo der Frankenapostel Kilian und der Minnesänger Walther von der Vogelweide begraben liegen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
meldeamt(ät)schwarzach-main.de

Markt Schwarzach a. Main
Marktplatz 1
97359 Schwarzach a. Main

Telefon 0 93 24 / 97 39 0
Telefax 0 93 24 / 97 39 39
E-Mail markt(ät)schwarzach-main.de

Öffnungszeiten des Rathauses:

Montag08.00 - 12.00 Uhr
 14.00 - 15.30 Uhr
Dienstag08.00 - 12.00 Uhr
 14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr
 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag08.00 - 12.00 Uhr
  
oder nach telefonischer Vereinbarung

 

Service